Bericht zur Wirkungsevaluierung 2014-2020

Erstellt am 19. August 2019

Gemäß Art. 56 (3) VO (EU) Nr. 1303/2013 ist in der Förderperiode 2014-2020 eine Wirkungsevaluierung zur Darstellung der Programmwirkung vorzunehmen. Der nun vorliegende Evaluierungsbericht zur „Wirkungsevaluation des INTERREG V-A Programms Österreich-Bayern 2014-2020“ wurde im Auftrag der Verwaltungsbehörde durch das Institut für Systemisches Management und Public Governance der Universität St. Gallen erstellt.

Die Ergebnisse zeigen ein insgesamt sehr positives Bild in der bisherigen Umsetzung des INTERREG V-A Programms und liefern weitere Optimierungsmöglichkeiten, um die Wirksamkeit des Programms noch weiter zu stärken. Die Umsetzungs- und Wirkungserfahrungen des aktuell laufenden Programms sollen somit auch für den Programmierungsprozess des INTERREG VI-A Programms Bayern-Österreich 2021-2027 effizient nutzbar gemacht werden.

Der vollständige Bericht zur Wirkungsevaluierung steht hier zum Download bereit.