Das war die Jahrestagung 2018

Erstellt am 13. Juli 2018

Am 09. Juli 2018 fand die 3. Jahrestagung des EU-Förderprogrammes INTERREG Österreich- Bayern 2014-2020 statt. Der Einladung in den Naturpark Tiroler Lech nach Elmen sind über 60 interessierte TeilnehmerInnen gefolgt, welche durch die Verwaltungsbehörde herzlich begrüßt wurden. In Vertretung der lokalen Politik begrüßte Bundesrätin Elisabeth Pfurtscheller ebenfalls die Gäste und betonte die Bedeutung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit für den Wirtschaftsraum Tirol sowie insbesondere für das Lechtal. Im Rahmen der Jahresveranstaltung wurde durch Desk-Officer Robert Spisiak über erste Verordnungsvorschläge der Europäischen Kommission zur Programmperiode 2020+ informiert, sowie über zu erwartende Änderungen für das INTERREG Förderprogramm berichtet. Neben der Information durch das Gemeinsame Sekretariat über die aktuelle Programmumsetzung gab es noch die Möglichkeit für Vernetzung und Erfahrungsaustausch, welcher bei einer anschließenden Wanderung am Lechweg fortgeführt werden konnte. Derzeit stehen im aktuellen Programm noch cirka 12 Millionen Euro an Fördergeldern der Europäischen Union zur Verfügung, die vor allem für Projekte, die einen Klimaschutzbeitrag leisten und langfristige, strukturelle Kooperationen im Grenzbereich zum Ziel haben, eingesetzt werden.