INTERREG-Projekt bewirbt sich für den Project Slam 2019

Erstellt am 20. Mai 2019

Die Projektpartner im INTERREG Projekt „Entwicklung und Etablierung grenzüberschreitender Bildungsangebote im ökologischen Landbau (GÖL)“ haben sich für eine Teilnahme am diesjährigen Project Slam entschieden. Hier geht es zum Bewerbungsvideo. 

Die Landwirtschaftliche Berufs- und Fachschule – Bioschule Schlägl und das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum & Ökoakademie Kringell (LVFZ) wollen ein gemeinsames, grenzüberschreitendes Ausbildungsprogramm für den ökologischen Landbau bzw. für biologische Landwirtschaft entwickeln und in der Grenzregion nachhaltig etablieren. Die beiden Kompetenzzentren streben eine langfristige, strukturelle und grenzübergreifende Kooperation an, um die Qualität der Ausbildung in der Grenzregion zu steigern, das Bildungsangebot zu erweitern, Synergien im gegenseitigen Einsatz von Einrichtungen zu nutzen und um den Wissenstransfer auszubauen und zu vertiefen.

Ausgewählte Projekte erhalten im Rahmen des INTERREG Project Slams 2019 die Gelegenheit die Erfolge grenzüberschreitender Zusammenarbeit einem Live-Publikum vorzustellen. Weitere Informationen zur „Europäischen Woche der Regionen und Städte“ (#EURegionsWeek) vom 07. bis 11. Oktober 2019 in Brüssel finden Sie hier.

UPDATE (06/2019): Aus 40 Projekteinreichungen wurden mittlerweile 8 Finalisten ausgewählt.